Ein Spaziergang durch die Bergmannstraße in Kreuzberg

Bergmannsraße/   1  /  /     /   
Beginn am SüdsternAlte Laterne

Die bunte Bevölkerungsmischung der Hauptstadt lässt sich gut bei einem Bummel durch die Bergmannstraße genießen. Die Einkaufsstraße im Bezirk Kreuzberg bietet fremdländische Küche und viele andere exotische Genüsse.
Im Sommer erinnert das rege Treiben vor der Altbaukulisse an die Geschäftigkeit südländischer Städte. Auf dem Marheinekeplatz, den die Bergmannstraße passiert, kann man in einer Berlin-typischen Markthalle einkaufen. Nicht weit von der Bergmannstraße, kurz hinter dem Mehringdamm, lockt der beliebte Viktoriapark. Dort liegt auch der Kreuzberg, nach dem der bekannte Bezirk benannt ist. 1821 wurde auf dem ehemaligen Tempelhofer Berg das Nationaldenkmal von Schinkel eingeweiht, bekrönt vom preußischen “Eisernen Kreuz”.
Das Stadtviertel entstand in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und ist seit 1964 geschützter Baubereich. Die typische fünfgeschossige einheitliche Blockrandbebauung überstand Krieg und Kahlschlagsanierung. Sehenswerte Zeugen der Vergangenheit sind die Bauten am nahen Chamissoplatz.

Erschienen: Sonntag, 14.09.2014 | Noch kein Kommentar | Abgelegt: 2014 Lesen

Heidi Hetzer startet am 27.07.2014 ihre Weltreise im Oldtimer

Die 77-jährige Berliner Rallyefahrerin  Heidi Hetzer ist  zu ihrer Weltreise aufgebrochen. Hetzers Abenteuerreise ist von der Rennfahrerin Clärenore Stinnes inspiriert, die in den 1920er Jahren als erste Frau die Welt mit einem Auto umrundete.

Der Abschied viel ihr sehr schwer

 

Erschienen: Montag, 28.07.2014 | Noch kein Kommentar | Abgelegt: 2014 Lesen

-

Über uns

GEDO-Fotos ist ein rein privates Projekt. GEDO ist ein Kunstwort, zusammengesetzt aus den ersten beiden Buchstaben der Autoren: GErd Noack und DOris Rieck aus Berlin-Mariendorf.

Rubriken